Emil Krebs
Kurier des Geistes

Diplomatische Profile

Emil Krebs,
Kurier des Geistes


Herausgegeben von Peter Hahn

mit einem Vorwort von Dr. Harald Braun, Staatssekretär des Auswärtigen Amts, und Beiträgen von Prof. Dr. Katrin Amunts, Otto Julius Bierbaum, Peter Hahn, Gunnar Hille, Eckhard Hoffmann, Antonio Reda, Dr. Hans-Ulrich Seidt und Jürgen Stich

Im Zentrum steht Emil Krebs, ein Mitarbeiter des Auswärtigen Amts, der zu seiner Zeit in besonderer Weise aus einer ohnehin schillernden und imposanten Schar von Beschäftigten herausragte. Er beherrschte mehr als 60 Sprachen. Ein Vierteljahrhundert seines Lebens stand er zwischen 1893 und 1917 im Dienst der Kaiserlichen Gesandtschaft in China.

Der Blick auf Emil Krebs ermöglicht eine vertiefende Betrachtung der deutsch-chinesischen Beziehungen in Geschichte und Gegenwart, die in unserer rasant zusammenwachsenden Welt einen besonnenen und unaufgeregten Dialog befördern könnte.

Das Buch enthält bisher unbekannte Fotos des damaligen Gesandten Alfons von Mumm, die in den Jahren von 1900 bis 1905 in China entstanden sind.

264 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und Dokumenten
Oase Verlag Badenweiler, 2011
ISBN 978-3-88922-097-4


Inhalt (PDF)

Pressestimmen



Pressestimme 1

Die Presse sagt folgendes